Patientendatenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Ich werde Ihre Daten stets nur im Rahmen der Grenzen des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) und der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) verarbeiten.

1. Verantwortliche Stelle:

Thomas van der Grinten
Brauweg 18
37073 Göttingen
Tel.:  +49 (0)551 996950402
E-Mail: thomas@van-der-grinten.com

2. Welche Daten verarbeite ich?

Ich verarbeite z. B. folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Name und Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • Email-Adresse
  • Bankverbindung
  • Persönliche Situation
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten:                                                               

Ich verarbeite von Ihnen besonders sensible personenbezogene Daten. Das können Gesundheitsdaten sein, z. B. ob und welche Krankheiten oder Behinderungen Sie haben oder hatten, ob Sie sich in ambulanten, stationären oder teilstationären Therapien befinden bzw. befunden haben, wann und ob Sie sich im Krankenhaus/in psychiatrischen Einrichtungen aufhalten bzw. aufgehalten haben und wie Sie sich aktuell fühlen. Ggf. verarbeite ich ärztliche und therapeutische Verordnungen, insbesondere Informationen aus dem Anamnesebogen und -gespräch, an Sie ausgegebene Hinweise, Dokumentation der durchgeführten Maßnahmen und ihre Wirkungen, Einwilligungen und Aufklärungen.

3. Zu welchem Zweck verarbeite ich diese Daten?

Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten ist, den Vertrag über die Hypnosebehandlung, den wir schließen, zu erfüllen. Ein weiterer Zweck ist die Abrechnung und Bilanzierung. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind: Art. 6 I lit. b) DSGVO (Vertragserfüllung des Behandlungsvertrags mit Ihnen), Art. 6 I lit. c) DSGVO (Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, Abrechnung und Bilanzierung, Buchhaltung und Steuer). Eine weitere Rechtsgrundlage ist Art. 6 I lit. f) DSGVO (Berechtigte Interessen, das sind z. B. interne Auswertungen und Qualitätskontrolle meiner Leistungen)
Besondere Kategorien personenbezogener Daten erhebe ich aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 9 II a) DSGVO bzw. im Rahmen des Behandlungsvertrags gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h), Abs. 3 DSGVO, § 22 Abs. lit b), § 24 I Nr.2 BDSG.

4. Geben ich Ihre Daten weiter?

a) Steuerbüro

Ferner übermittele ich alle Abrechnungen der von mir erbrachten Leistungen, die ggf. Ihre Kontaktdaten enthalten, bzw. meine Rechnung an Sie oder den Kostenträger an ein Steuerbüro. Mein berechtigtes Interesse hieran ist eine effektive und sachkundige Buchführung durch Spezialisten und Verschlankung des Verwaltungsaufwands i. S. d. Art. 6 I lit. f) DSGVO. Die in den Abrechnungen enthaltenen Daten werden ggf. an das Finanzamt übermittelt. Dies geschieht zur Erfüllung meiner gesetzlichen Verpflichtung, sodass die gesetzliche Grundlage dafür Art. 6 I lit. c) DSGVO ist.

b) Inkassobüro der Anwaltskanzlei

Für den Fall, dass Sie mit der Zahlung des Rechnungsbetrags, im Verzug sind, behalte ich mir die Weitergabe Ihrer Kontakt- und Adressdaten zur Durchsetzung meiner Forderung an ein Inkassobüro oder eine Anwaltskanzlei vor, sowie ggf. an Gerichte und öffentliche Behörden aufgrund berechtigter Interessen der Forderungsdurchsetzung i. S. d. Art 6 lit. f) DSGVO.

c) Videoaufzeichnungen Ihrer Behandlungen

Es besteht die Möglichkeit, Ihre Behandlung mit der Video- bzw. Digitalkamera aufzuzeichnen. Wir empfehlen Ihnen in Ihrem eigenen Interesse, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Denn in Hypnose kann es vorkommen, dass Sie sich hinterher nicht mehr an alles erinnern können. Es dient Ihrer Sicherheit, wenn die Behandlung dann vollständig dokumentiert ist.

Indem Sie die Aufnahmen außerdem zu Aufklärungs- und Fortbildungszwecken freigeben, können Sie uns helfen, daraus zu lernen und andere Patienten über Hypnose aufzuklären. Dies geschieht nur, wenn Sie gesondert einwilligen.

Wenn Sie einwilligen, werden die Videos Ihrer Hypnosebehandlung öffentlich einsehbar auf unserer Website und in den von uns angebotenen Webinaren gezeigt. Thomas van der Grinten weist darauf hin, dass das Video nach Veröffentlichung auch von Dritten weiterverbreitet werden kann. Als Videoplattform nutzen wir Vimeo, eingebettet in die Website.

Wir verwenden Vimeo-Plugins, betrieben von Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

Das Plugin stellt eine direkte Verbindung zwischen Vimeo-Servern in den USA und dem von Ihnen verwendeten Webbrowser her. Dabei wird auch Ihre IP-Adresse übermittelt. Sobald Sie eine unserer Seiten mit Vimeo-Plugin aufrufen, wird dies unabhängig davon, ob Sie ein Video ansehen, von Vimeo-Servern geladen und das Herunterladen registriert. Dadurch weiß Vimeo, welche Seite Sie bei uns besucht haben und führt dies, soweit Sie in ihr Vimeo-Profil eingeloggt sind, mit anderen dort bereits gespeicherten personenbezogenen Daten zusammen und ordnet Ihr Surfverhalten Ihrem Account zu.

Wenn Sie den Start-Button des Videos klicken, wird dies ebenfalls übermittelt und gespeichert. Wenn Sie dies so gut wie möglich verhindern wollen, loggen Sie sich aus Ihrem Vimeo-Profil vor Besuch unsere Webseite aus und aktivieren Sie die von allen gängigen Browsern angebotenen Add-Ons, die Tracking unterbinden sollen.

Sind Sie nicht in Ihren Vimeo-Account eingeloggt, wird der Besuch unserer Webseiten nach Angaben von Vimeo nicht mit ggf. anderen personenbezogenen Daten von Ihnen zusammengeführt.

Nähere Informationen gibt es in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy

Der Anbieter ist nach dem EU-US Privacy-Shield zertifiziert und damit zur Einhaltung von EU-Datenschutzstandards verpflichtet. Die Daten werden dort auf Basis internationaler Abkommen und eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission gem. Art. 45 DSGVO verarbeitet. Ferner werden die Daten dort auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages unter Verwendung der EU-Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 II lit. c) u. d) DSGVO verarbeitet, der Anbieter hat sich in diesem zur Einhaltung von EU-Datenschutzstandards verpflichtet.

Über den Inline-Frame, in dem das Video aufgerufen wird, verwendet Vimeo Google Analytics. Auf die dort erfolgende Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss. Sie können eine von Google angebotene Deaktivierungsoption nutzen, in dem Fall werden laut Google keine Informationen an Google Analytics übermittelt. Nähere Informationen zu dieser Option finden Sie hier: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Sie können ferner entsprechende Add-Ons installieren oder einstellen, dass alle Cookies nach Schließen des Browsers gelöscht werden oder dass Webseiten generell keine Nutzeraktivitäten verfolgen dürfen (Do-Not-Track). Dies wird jedoch zu Funktionseinschränkungen unserer Inhalte führen.

5. Wie lange bewahre ich Ihre Daten auf?

Die Aufbewahrungs- bzw. Speicherdauer Ihrer Daten ist begrenzt. Abrechnungsrelevante Daten werden nach Ende des Vertrages nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen, der Abgabenordnung und des HGB (Handelsgesetzbuch) nach 10 Jahren gelöscht. Im Übrigen werden Daten gelöscht, sobald sie für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr notwendig sind. Haben Sie der Nutzung Ihrer Daten widersprochen oder Ihre Einwilligung widerrufen, schränke ich die Verarbeitung Ihrer Daten für die weitere Verwendung ein, wenn mich noch eine Aufbewahrungspflicht trifft.

Ich bewahre Ihre Daten weiterhin auf, wenn Sie eine Einwilligung in die weitere Nutzung erteilt haben oder wenn ich die Daten zur Wahrung meiner berechtigten Interessen i. S. d. Art. 6 I lit. f) DSGVO benötige, um etwaige rechtliche Ansprüche im Zusammenhang mit dem Vertrag geltend zu machen oder abwehren zu können.

6. Welche Rechte haben Sie?

Sie haben mir gegenüber:

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei mir gespeicherten persönlichen Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vollständigkeit Ihrer Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung Ihrer bei mir gespeicherten Daten bzw., soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten (Art. 17 u. 18 DSGVO)
  • Recht auf Übertragbarkeit Ihrer Daten (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die ich aufgrund berechtigter Interessen vornehmen unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO
  • Das Recht, Ihre Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen (Art 7 III DSGVO)

Ich unterliege der Schweigepflicht. Ihr Anspruch auf Auskunft kann daher u. U. gem. Art. 23 DSGVO i. V. m. § 29 I BDSG eingeschränkt sein, soweit durch die Auskunft Informationen offenbart würden, die ihrem Wesen nach, insbesondere wegen der überwiegenden berechtigten Interessen eines Dritten, geheimgehalten werden müssen.

Sie haben Ferner das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, für uns ist dies:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Barbara Thiel
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Tel.: 0511 12045-00
Fax: 0511 12045-99
Email: poststelle@lfd.niedersachsen.de