fbpx

Wie Du Dich durch SelbstHypnose motivieren kannst!

Ohne Motivation läuft in unserem Leben gar nichts. Wir würden wahrscheinlich am liebsten morgens im Bett liegen bleiben. Motivation bestimmt unser Handeln und entscheidet über unseren Erfolg. Ob die guten Vorsätze am Anfang des Jahres, ob die anstehende Prüfung oder einfach nur der nächste Schul- oder Arbeitstag. Unsere Motivation entscheidet darüber, ob und wie erfolgreich wir sind und welche Ziele wir erreichen. An dieser Stelle möchte ich Dir ein paar Tipps geben, wie Du mittels SelbstHypnose Deine Motivation steigern und effizient nutzen kannst.

SelbstHypnose ist Selbstprogrammierung

Bei einer Selbsthypnose führst Du durch positive Gedanken und Vorstellungen (Suggestionen) einen Trancezustand herbei, um Dich mit Hilfe des Unterbewusstseins positiv selbst zu beeinflussen. Diese positiven Suggestionen sollen Dich in Deinem eigenen Handeln unterstützen und Dein Bewusstsein auf eine angenehme Art und Weise in eine Entspannung führen. Die SelbstHypnose ist einer der effizientesten Zugangswege zu Deinem Unterbewusstsein und damit auch der entscheidende Schlüssel zur Motivation und damit zum Erfolg!

Positive Gedanken sind das Wichtigste an der Wirkung von Motivation

Hast Du wichtige Vorsätze gefasst oder stehst Du vor einer wichtigen Prüfung, ist es zunächst wichtig, nicht negativ über Dein Vorhaben zu denken. Arbeite stattdessen mit positiven Gedanken. Willst Du zum Beispiel abnehmen, dann helfen positive Suggestionen wie: „Wenn ich das schaffe, werde ich mich wohler und fitter fühlen“, „Das haben andere ja auch geschafft“ oder „Wenn ich mein Ziel erreiche, werde ich mehr Selbstvertrauen haben!“ Damit steigerst Du Deine Motivation und die Wahrscheinlichkeit, Dein Ziel zu erreichen, deutlich. Bei den positiven Suggestionen ist es wichtig, immer wieder positiv besetzte Begriffe zu verwenden wie Kraft und Energie, Spaß und Freude, Wohlfühlen und Leichtigkeit und vieles mehr…

Eine Suggestion zur Motivation wirkt durch die Wiederholung und die dahinter liegende emotionale Kraft

Kennst Du das auch? Völlig unbewusst kommt Dir irgendein Spruch aus der Werbung in den Sinn oder Du singst ein Lied vor Dich hin, das Du aus einem Werbeclip kennst? Warum ist das so? Es ist die ständige Wiederholung, mit der die Werbeprofis arbeiten, bis sich der Werbeslogan oder der Song zum Produkt fest in Deinem Gedächtnis eingebrannt haben. Und genau aus diesem Grund ist auch die stete Wiederholung der Erfolgsgarant in der Selbsthypnose. Durch die ständige Wiederholung der positiven Suggestionen bleiben sie fest in Deinem Unterbewusstsein haften. Deshalb ist es zum Beispiel eine gute Möglichkeit, feste Rituale zu schaffen, in denen Du Deine positiven Gedanken immer wieder aktivierst, zum Beispiel vor dem Schlafen gehen, nach dem Essen oder beim Kaffee trinken.

In meinem Workshop „SelbstHypnose lernen“ erfährst Du die Grundlagen erfolgreicher Selbstkontrolle und Selbstbeeinflussung und wie Du Dich auf eine effektive Art und Weise motivieren und Deine gesetzten Ziele erreichen kannst.

Teile diesen Beitrag