3 Dinge, die Du über Aggression wissen solltest

Jeder von uns trägt Aggresionen in sich. Die Formen sind vielfältig: Ärger, Groll, Zorn, Wut, Rage, Hass, Tobsucht oder Aggression sind Empfindungen und mögliche Verhaltensweisen der Menschen. Diese Skala zeigt Steigerungsformen auf, die nicht erstrebenswert sind und doch zu unserem Alltag gehören.

Aussagen wie: „Ich habe eine Wut im Bauch“, „Mir läuft die Galle über“,„Ich könnte mich schwarz ärgern“ oder „Ich koche vor Wut“ haben Signalwirkung auf andere und bringen einen gewissen Ausnahmezustand zum Ausdruck. Dabei kommt es möglicherweise sogar zu Kontrollverlust der eigenen Handlungsweise. Leider wird von den meisten vergessen, dass diese Erscheinungsformen Kräfte rauben und zerstörerisch wirken – dagegen Zufriedenheit Kraft gibt und Gutes bewirkt.

In diesem Video möchte ich Euch an Beispielen aus dem Alltag die drei wichtigsten Ursachen aufzeigen, warum bei uns Aggression und Wut entsehen können.

1. Leerer Akku führt zu Unzufriedenheit

Jeder von uns trägt eine gewisse Lebenskraft und Power in sich. Wenn dieser Akku allerdings immer leerer wird, sei es Stress durch Überbelastung oder zu wenig Schlaf, entstehen negative Emotionen, die dann zu einer Unzufriedenheit führen. Und je leerer der Akku wird, umso unzufriedener und wütender werden wir. Diese Wut und Aggression richtet sich dann sichtbar nach außen oder weniger sichtbar nach innen, das heißt wir bekommen Selbstzweifel, zweifeln an unserer Kompetenz und dies führt schließlich zu einer Niedergeschlagenheit und Traurigkeit, wir kommen ins Grübeln.

2. Wir werden in unserer Zielsetzung unterbrochen

Eine weitere Ursache für Aggressionen und Wut ist es, wenn wir unser angestrebtes Ziel nicht erreichen können, weil wir in der Umsetzung behindert oder gar boykottiert werden. Beispiel: Du hast einen wichtigen Termin, bist eh schon spät dran und hast es eilig. Ausgerechnet jetzt fährt auf der Straße ein Fahrzeug mit 25 km/h vor Dir her. Das kennt wohl jeder, wer hat da nicht schon vor Wut ins Lenkrad gebissen oder wüste Sprüche losgelassen.

3. Wir werden in unserem Wertesystem angegriffen

Die dritte entscheidende Ursache für Aggressionen ist ein Angriff auf unser Wertesystem. Wenn dies passiert, signalisiert unser Unterbewusstsein: Hey, pass‘ auf, Du wirst gerade angegriffen! Beispiel: Du bist in einer Stadt in der Fußgängerzone und siehst, wie ein Vater sein Kind schlägt. Dies ist hoffentlich nicht mit Deinem Wertesystem vereinbar und schon macht Dich diese Situation wütend und Du möchtest am liebsten dem Kind helfen und entsprechend reagieren.